Wasser ist Leben – Wasser ist Gesundheit

Der Mensch besteht aus ca. 70% Wasser, das sich in den Zellen und im Blutkreislauf befindet. Die Hauptaufgabe unseres Lebenselexiers besteht darin, Nähr- und Abfallstoffe von Zelle zu Zelle zu transportieren. Daher ist es ratsam, Wasser mit wenig Schwebeteilchen oder Mineralien zu sich zu nehmen, denn damit erhöht sich die Transportfrequenz wie auch die Kapazität des Trägers. Ähnlich wie bei einem Reisebus, können nur weitere Fahrgäste aufgenommen bzw. transportiert werden, wenn der Bus leer ist. Mineralwasser hingegen wirkt wie ein gut besetzter „Bus“, der kaum weitere „Fahrgäste“ mehr mitnehmen kann. Nicht die Mineralzufuhr ist beim Wasser wichtig, sondern die Leitfähigkeit und Menge. 2-3 Liter am Tag sollte ein Erwachsener zu sich nehmen um den idealen Entgiftungs- und Entschlackungszyklus aufrecht zu erhalten.

„Wer immer die Wirkungen des Wassers versteht und in seiner überaus mannigfaltigen Art anzuwenden weiß, besitzt ein Heilmittel, welches von keinem anderen Mittel übertroffen werden kann. Ist das Wasser für den gesunden Menschen ein vorzügliches Mittel, seine Gesundheit und Kraft zu erhalten, so ist es auch in der Krankheit das erste Heilmittel – es ist das natürlichste, einfachste, wohlfeilste und wenn recht angewendet, das sicherste Mittel.“
-Sebastian Kneipp-

Sehr praktisch und anschaulich erklärt dies auch Prof. Dr. Ingo Froböse in einem VOX-Beitrag, den sie hier ansehen können:

 
 
 

zurück zur Übersicht