In seinen unterschiedlichen Formen weist das Wasser spezifische Verweilzeiten auf und zirkuliert fortwährend im globalen Wasserkreislauf. Diese Anteile sind jedoch nur annäherungsweise bestimmbar und wandelten sich auch stark im Laufe der Klimageschichte, wobei im Zuge der globalen Erwärmung von einem Anstieg des Wasserdampfanteils ausgegangen wird.

Die Wassermenge auf der Erde bleibt stets konstant. Das heißt, wir trinken heute das Wasser, welches auch schon den ersten Menschen Leben und Erfrischung schenkte.
 
Wasserkreislauf-beladomo Jahrtausende lang musste die Erde die Eingriffe der Menschen verarbeiten. Allein in den letzten 50 Jahren sind immer mehr giftige Abwässer, Dünge- und Spritzmittel und andere Schadstoffe in den Boden eingedrungen und damit aus unserem Bewusstsein verschwunden.
Aber nun tauchen immer häufiger gesundheitsgefährdende Stoffe in unserem Trinkwasser auf, die nur sehr schwer wieder herauszufiltern sind.


zurück zur Übersicht

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasseranteil

Wasservorkommen auf der Erde

Die Erdoberfläche besteht zu 71 % aus Wasser, wovon der allergrößte Teil die Weltmeere sind. Nur 3,5 % des irdischen Wassers liegen als Süßwasser...Weiterlesen

wasserverbrauch

Wasserverbrauch pro Kopf

Der Wasserverbrauch betrug 1991 in Deutschland 47,9 Mrd. Kubikmeter, wovon allein 29 Mrd. Kubikmeter als Kühlwasser in Kraftwerken dienten. Rund 11 Mrd. Kubikmeter wurden...Weiterlesen